Bitte warten...

Alexandritlaser

Technologie

Die hautschonende und effiziente Lösung für dauerhafte* Haarfreiheit: Der Alexandritlaser

Der Alexandritlaser wird neben der dauerhaften Haarentfernung* häufig auch zur Entfernung von Tattoos oder Pigmentstörungen eingesetzt. In unseren Instituten wird er für eine permanente* Entfernung der Haare mit einer Wellenlänge von 755 nm genutzt. Die hier genutzte Laserenergie denaturiert die Haarwurzeln, mit Hilfe von gebündeltem Licht, gezielt und effizient. Daher kann sich die Wurzel nicht mehr regenerieren, was wiederum zur gewünschten Haarentfernung führt. Durch die moderne Kühltechnik entstehen bei einer Behandlung weder Schmerzen, noch sind andere Nebenwirkungen bekannt.

Grafik-Alexandritlaser

Behandlung

Ablauf der Behandlung

Vor einer Behandlung mit dem Alexandritlaser empfehlen wir ca. einen Monat vorab intensives Sonnenbaden (wie z.B. Solarium) zu beenden. Aufgrund der Wirkungsweise des Alexandritlasers kann es bei stark gebräunter Haut zu Verbrennungen kommen. Ebenso wäre eine Behandlung auch nicht effektiv, da die Lichtimpulse die Haarwurzeln nicht erreichen, da sie bereits von der Haut absorbiert werden.

Wir empfehlen auch, mindestens 4 Wochen vor Behandlungsbeginn, auf Epilation, Sugaring und Waxing zu verzichten, da hierbei die Verbindung zwischen Haarwurzel und Haar unterbrochen wird. Ebenso sollten Sie auch auf Blondiermittel und Enthaarungscreme verzichten. Allerdings empfehlen wir den Bereich der Haut am Vortrag zu Rasieren, somit hat die Haut Zeit sich zu Erholen. Bei Behandlungen im Gesichtsbereich sollte jegliches Make-Up vorab entfernt werden.

Aufgrund der integrierten Kühltechnik ist eine Betäubung der Haut nicht notwendig, da hierbei keine Schmerzen entstehen. Jegliche Rötungen der Haut sollten nach einigen Tagen komplett abklingen.

Haarwachstumszyklen

Die Dauer einer Sitzung hängt von der jeweiligen Körperstelle ab. Eine Behandlung an der Oberlippe nimmt nur ca. 10 Minuten in Anspruch, wobei eine Behandlung der Beine sich über rund eine Stunde erstrecken kann.

Generell werden mehrere Behandlungen benötigt, da es bei Haaren verschiedene Wachstumszyklen gibt. Diese werden unterschieden in die Wachstums-, Übergangs-, und Ruhephase. Haare, welche sich in der Wachstumsphase befinden, können behandelt werden. Dies sind allerdings nur um die 30% aller Haare. Der restliche Teil der Haare ist in einer der beiden anderen Phasen und sprechen nicht auf eine Behandlung an. Ein Zyklus kann zwischen 4 und 8 Wochen dauern. Aus diesem Grund muss, für eine erfolgreiche Behandlung, alle 4 Wochen eine Sitzung stattfinden.

Zu beachten

Bei Menschen, welche dunkle Haare und helle Haut haben, erreicht eine Behandlung mit dem Alexandritlaser die größte Effektivität. Dies liegt der Verteilung des Melanins zugrunde. Denn hierbei können die Lichtwellen ungehindert die helle Haut passieren und direkt zur Haarwurzel geleitet werden. Dort führt die Energie zur Denaturierung der Eiweiße in der Haarwurzel. Dies aktiviert die Makrophagen, körpereigene Fresszellen, welche die Entzündungsursache (denaturierte Haarwurzel) bekämpft.

Bei der Lichttherapie mit dem Alexandritlaser sind dicke und dunkle Haare die beste Voraussetzung. Da der Farbstoff Melanin die Basis der Technologie ist, stößt der Alexandritlaser bei grauen, roten oder sehr hellen Haaren an seine Grenzen. Ebenso können Menschen mit dunkler Haut nicht behandelt werden, da hier das Risiko einer Verbrennung zu groß ist. Allerdings bieten wir in unseren Instituten alternative Technologien an, somit ist eine dauerhafte Haarentfernung für jeden garantiert.

medizinisches Fachpersonal

umfangreiche Erfahrung

höchste Kundenzufriedenheit

jede Technologie

einfache Finanzierung

Institut Wiesbaden
Kirchgasse 9
65185 Wiesbaden

0611 / 949 100 30
info@haarfreiheit-wiesbaden.de

Öffnungszeiten
Mo-Fr 08:00 - 22:00 Uhr
Sa 09:00 - 16:00 Uhr

Logo der Haarfreiheit Karlsruhe

© Haarfreiheit 2020 | Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved