Bitte warten...

Nadelepilation

Die Technologie

Neben den zahlreichen Photoepilationstechnologien gehört auch die Nadelepilation zu den Methoden der dauerhaften Haarentfernung. Die Nadelepilation wird auch Elektroepilation genannt, da die Grundlage dieser Technik Strom ist. Im Unterschied zu den Haarentfernungsmethoden mit Licht wird hier eine feine Nadel in jeden einzelnen Haarkanal geführt und die Haarwurzel mit einem Stromimpuls unschädlich gemacht. Der große Vorteil bei dieser Technologie ist, dass jede Haarfarbe problemlos behandelt werden kann, sogar weiße Haare.

Grafik der Nadelepilation

Behandlung mit Nadelepilation im Detail

Wie funktioniert die Behandlung?

Der Grund weshalb ein Haar auch nach dem Rasieren wieder nachwächst ist die Wurzel. Diese wird mit Nährstoffen versorgt und lässt das Haar wachsen. Also muss nicht nur das Haar, wondern auch die Wurzel entfernt werden und zwar so, dass diese sich nicht regenerieren kann. Dies gelingt der Nadelepilation mithilfe von elektrischem Strom. Mit dem gezielten Einsatz an der Haarwurzel kann diese daraufhin nicht mehr nachwachsen.

Gebiete für die Anwendung

Dank der präzisen und filigranen Nadel kann und muss bei jeder Sitzung zur dauerhaften Haarentfernung jedes einzelne Haar behandelt werden. So können präzise alle gewünschten Areale einer Behandlung unterzogen werden. Auch kleinste Stellen sind dadurch gut zu behandeln. Darüber hinaus wird die Nadelepilation oftmals angewendet, wenn Tattoos vorhanden sind. Denn die Nadel geht an der Farbe vorbei, durch den Haarkanal zur Haarwurzel. Die Tätowierung wird mithin dadurch nicht beeinträchtigt.

Zu beachten ist

Vor der Behandlung

Die Elektroepilation setzt eine gewisse Mindestlänge der Haare voraus, damit die Behandlung stattfindet kann. Diese liegt bei 2-3 mm. Hintergrund dessen ist, dass nur so der betreffende Haarkanal überhaupt gefunden werden kann und das Haar danach mit einer Pinzette herausgezogen werden kann.

Verzichten Sie daher 4 Wochen vor Beginn der Behandlung auf Wachsen oder Epilieren, denn dieses führt dazu, dass das Haar gerade über einen Zeitraum von circa 30 Tagen nicht mehr vorhanden ist, dann aber bedauerlicherweise wieder nachwächst.

Wie bei der Photoepilation auch gilt es bei der Elektroepilation den Wachstumszyklus der Haare zu beachten. Auch hier muss sich jedes Haar in der aktiven Phase befinden, damit eine Behandlung effektiv durchgeführt werden kann. Da nicht alle Haare gleichzeitig in der aktiven Phase sind, so sind auch mehrere Behandlungen notwendig.

Nach der Behandlung

Durchdie Behandlung wird die Haut gereizt. Damit sich diese wieder erholen kann ist es sinnvoll, dass sie sie circa 72 Stunden lang entspannen. Dies bedeutet, dass in dieser Zeit auf Schwimmbad und Sauna verzichtet werden sollte. Auch starke UV-Strahlung, das heißt ausgiebige Sonnenbäder sind zu vermeiden. Mithin alles, was die Haut reizen kann. Nach dieser Zeit sollte sich die Haut wieder entspannt haben. Sofern Sie Bedenken oder eine übermäßige Rötung der Bereiche verzeichnen, so kontaktieren Sie uns für einen Kotrolltermin.

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie Ihr kostenloses Beratungsgespräch. Stellen Sie alle Ihre Fragen rund um das Thema Elektroepilation, wir benatworten diese gerne.

medizinisches Fachpersonal

umfangreiche Erfahrung

höchste Kundenzufriedenheit

jede Technologie

einfache Finanzierung

Institut Wiesbaden
Kirchgasse 9
65185 Wiesbaden

0611 / 949 100 30
info@haarfreiheit-wiesbaden.de

Öffnungszeiten
Mo-Fr 08:00 - 22:00 Uhr
Sa 09:00 - 16:00 Uhr

Logo der Haarfreiheit Karlsruhe

© Haarfreiheit 2020 | Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved